Das UV-Härtungsverfahren wird seit mehr als dreißig Jahren in der Druckindustrie eingesetzt. Die LED-Härtungstechnologie für UV-Drucker ersetzt die ältere Technologie mit überzeugenden Vorteilen in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Systemfähigkeit und Umweltfreundlichkeit. Die UV-LED-Härtungstechnologie entwickelt sich schnell zum neuen Standard für den UV-Druck, sowohl für Vollhärtungs- als auch für Pinning-Anwendungen.

Der schmale UV-A-Ausgang bietet die höchste Aushärtungseffizienz und gleichzeitig eine kühlere, sicherere und stabilere Ausgabe, die es dem Endanwender ermöglicht, auf einer größeren Vielfalt von Materialien mit erhöhter Ausbeute und reduzierten Betriebskosten zu drucken. Das breite Produktportfolio von Phoseon umfasst Lösungen für alle Druckanwendungen von klein- und großformatigen Digitaldruckern, digitalen und flexographischen Etikettendruckern, Siebdruckern, 3D-Druckern und anderen.

Die meisten Tintenhersteller bieten heute eine UV-LED-Option an, was die Integration und Verwendung von LED noch einfacher macht. Da diese Hersteller weiterhin Rezepturen entwickeln, um sowohl die UV-LED-Härtung als auch spezifische Anwendungen zu optimieren, können Drucker die Anwendungen, die sie ihren Kunden anbieten, erweitern. Klicken Sie hier um zu erfahren, was ein Tintenhersteller tut, um Druckinnovationen mit UV-LED-Härtung voranzutreiben.

Flexodruck

Der Flexodruck ist ein Verfahren, bei dem eine flexible Platte verwendet wird, um das Bild auf das Medium zu übertragen; typischerweise wird es zur Herstellung von Etiketten und Verpackungsmaterial verwendet. Die UV-LED-Härtungstechnologie für den Flexodruck bietet einen schnelleren Durchsatz mit höherer Ausbeute durch eine strengere Prozesssteuerung. Die geringe Wärmeabgabe ermöglicht die Verwendung von dünneren und wärmeempfindlicheren Materialien und macht gleichzeitig Kühlwalzen überflüssig.

Lösungen für Flexo
UV-Druckanwendungen

Digitaler Tintenstrahldruck

Die UV-LED-Pinning-Technologie, die zwischen den Tintenstrahlköpfen eingesetzt wird, liefert genau die richtige Menge an UV-Energie, um die Punktzunahme zu steuern und eine Vielzahl von Druckeffekten bei erhöhten Geschwindigkeiten zu erzielen. UV-LED kann auch für die vollständige Aushärtung digitaler Tinten in bidirektionalen, Single-Pass- und 3D-Druckern verwendet werden, um Produkte wie Poster, Etiketten, Beschilderungen, Verpackungen und 3D-Objekte zu erstellen.

Lösungen für Digital Inkjet
UV-LED-Härtung für den Siebdruck

Siebdruck

Die Kombination aus geringer Wärme und hoher Energie macht UV-LED zu einer guten Wahl für den Siebdruck, wodurch eine größere Vielfalt an Materialien verwendet werden kann, einschließlich Kunststoffen, Metallen, Keramik, Glas, Holz, Postern und anderen Gegenständen. UV-LED für den Siebdruck wird am häufigsten für die direkte Dekoration von Flaschen und Tuben verwendet, wodurch die Notwendigkeit eines Etiketts entfällt.

Lösungen für den Siebdruck
Fallstudie

Fallstudien

Sind Sie daran interessiert, mehr über die Fallstudien und das Anwendungs-Know-how von Phoseon für den Druck zu erfahren? Die UV-LED-Härtungsprodukte von Phoseon härten weltweit erfolgreich Druckfarben in vielen anspruchsvollen Anwendungen aus. Besuchen Sie unsere Fallstudien-Seite, um mehr zu erfahren.

Fallstudien